NetteLeute - Kräuter- Gesundheits- + Energie
Stammtische

Stammtisch heißt bei uns, dass wir uns treffen, Leute,  Kräuter und Gewürze und viel anderes kennen lernen, haufenweise  praktisches Wissen, Erfahrungen und anderes Zeug austauschen, Netzwerke knüpfen und neue Bekanntschaften zulassen.

Teilnehmer ist: Wer dabei sein will
ohne Voraussetzungen oder verpflichtende Vereinsmitgliedschaft.
Alle Sprachen, Konfessionen, Haut- und Politikfarben usw. sind willkommen.

Wann
Der Stammtisch beginnt immer pünktlich 15 Minuten vorher und dauert bis zum Schluss.
Die einzelnen Gruppen bestimmen das für sich.

Themen die wir lieber nicht behandeln wollen,  sind Politik und Religion.

Die Teilnehmenden dürfen folgendes mitbringen:

·         Leute, das sind Freunde, Bekannte und Familienmitglieder, die auch dabei sein wollen,

·         Themen, die man debattieren kann,

·         Pflanzen, die wir besprechen können,

·         Geschichten, die alle etwas angehen,

·         Ideen  die die Gemeinschaft interessieren,

·         Anfragen um Unterstützung bei div. Problemen,

·         Vorschläge für gemeinsame Unternehmungen,

·         Sachen die allen gut schmecken,

·         Überraschungen und vieles mehr

Die Teilnehmenden  sollen  mitbringen:
Ein großes Herz, das gerne mit anderen Herzen schlägt und für  eine tolle Herzgespann - Gemeinschaft bereit ist.
Wir wollen eine Stammtisch- Gemeinschaft in der   Niveau, Respekt, Toleranz und Diskretion selbstverständlich sind und das Klima so von gegenseitigem, wertschätzendem Wohlwollen geprägt ist, dass sich alle wohlfühlen und nicht mehr  auf die Abende in diesen Gemeinschaften verzichten wollen.

Grundpfeiler des Stammtisches (Beispiele)
1. Plauderstammtisch
    Jeden x-Tag im Monat treffen wir uns zum Plauderstammtisch in einem öffentlichen
    Lokal, in einem Garten oder anderen Ort.
2. Workshops, Themenabende oder Nachmittage usw.
    Bei Interesse bieten wir gerne Themenabende und Workshops an, bei denen unsere
    Mitglieder neues Wissen erlernen oder altes Wissen festigen, oder eigenes weitergeben können.
    Alle TN sind eingeladen, selber Beiträge zu bringen oder mitzuwirken.
3. Die HGWs, (Herzgespannwurzeln) sind Teams, die von mehreren Mitgliedern gebildet
    werden und für das Weiterleben und  die  Entwicklung der Gemeinschaft  da sind.

Jede Stammtischgemeinschaft  soll von allen Mitgliedern gleichermaßen getragen werden. Es wird Leute brauchen, die Organisatorische Aufgaben übernehmen, aber prinzipiell  sind alle Mitglieder gleichberechtigt und herzlich zur organisatorischen Mitarbeit und Gestaltung in der Gemeinschaft eingeladen.

Um diverse Unkosten abdecken zu können, bitten wir bei jeder Zusammenkunft um einen "freiwilligen" Beitrag, der sich  nicht unter € 5,- bewegen soll. Dieses  Geld wird von einem Teilnehmer verwaltet und nach Bedarf für die Gemeinschaft  eingesetzt. Wer keinen Beitrag zahlen will oder kann, soll sich dafür  anderweitig nützlich machen.

Zur Kommunikation und Information  wird eine Liste mit  den Kontaktdaten angelegt. Diese Daten werden ausschließlich für den Stammtisch verwendet und Auskünfte nur an Mitglieder weitergegeben. Die Abende werden immer rechtzeitig angekündigt und entsprechend auf der Homepage gekennzeichnet.

Zur Erläuterung ein bisschen Pflanzenwicki

Echtes Herzgespann
Das Echte Herzgespann (Leonurus cardiaca), auch Löwenschwanz oder Herzspannkraut genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).

Der botanische Gattungsname Leonurus kommt aus dem griechischen, bedeutet Löwenschwanz und weist auf die Form der Blätter hin. Die Bezeichnung Cardiaca bezieht sich auf die Verwendung bei Herz-Krankheiten.
Das Echte Herzgespann gedeiht auf stickstoffreichen Böden und staudenreichen Unkrautfluren vor allem in Dörfern, an Mauern und Zäunen. Sie war früher eine Zierpflanze und Nutzpflanze des Bauerngartens.

Verwendung in der Heilkunde
Drogenauszüge aus den oberirdischen Pflanzenteilen (Kraut) werden bei nervösen Herzbeschwerden eingesetzt sowie zur unterstützenden Behandlung der Schilddrüsenüberfunktion. In der Volksmedizin wird das Herzgespannkraut aufgrund der ihm nachgesagten (nachgewiesenen) spasmolytischen, sedierenden, blutdrucksenkenden und uteruskontrahierenden Wirkungen bei Verdauungsbeschwerden, Wechseljahresbeschwerden und auch als Beruhigungsmittel verwendet, ferner bei Asthma bronchiale und ausbleibender Menstruation.  Herzgespannextrakt gilt als Tonikum in den Wechseljahren und bei Herzschwäche.

Erläuterungen zu „Gespann“ aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Gespann (von althochdeutsch spannan „ziehend befestigen“ ) bezeichnet eine Gruppe vor einen Wagen oder ähnliches gespannter Zugtiere (siehe Anspannen) oder einen Wagen mit angespannten Zugtieren. Dabei kann das Gespann mehrerer Zugtiere sowohl hintereinander als auch nebeneinander gebildet werden. In deer Landwirtschaft  und im Transportwesen bilden zwei nebeneinander laufende Zugtiere ein Gespann. Im deutschsprachigen Raum sind es meistens Pferde, früher auch Kühe oder Ochsen.

 

 

In unserem Fall handelt es sich um Menschen, (Homo sapiens, lat. verstehender, verständiger bzw. weiser, gescheiter, kluger, vernünftiger Mensch) die sich freiwillig und mit viel Herz vor eine Riesenladung von gemeinsamen Interessen spannen und diese in eine möglichst erfreuliche und natürliche Zukunft ziehen wollen.